Baubetriebe - Mario Kießlich -  Stefan Mitho - Klinkerbau Kießlich

Maurerarbeiten

Unser Betätigungsfeld liegt vorrangig im Landkreis Görlitz & Bautzen

Arbeiten - Putzarbeiten, Fassadengestaltung Klinkerbau, Mauerwerksbau, Pflasterarbeiten, sowie  Umbauarbeiten im Altbau.                         

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kontaktaufnahme mit dem

Baubetrieb Mario Kießlich

Mario Kießlich     Hausmannstraße 5                02906 Niesky 

Tel.:   03588 201097                         Handy:    0176  9999  1438   

E-Mail Adresse:  mkiesslich@t-online.de          Facebook - Baubetrieb Mario Kießlich


Baubetrieb Mitho

Stefan Mitho          Straße der Jugend 64           02943  Klitten 

Telefon - Handy :     0151 115 49 468

E-Mail Adresse :       baubetrieb-mitho@freenet.de


Klinkerbau Kießlich

Ralph Kießlich   Richard-Neumann-Straße 1   02906 Niesky

Telefon:  03588 2588 284   

E-Mail Adresse:  Ralph.Steffen-K@t-online.de



3 Arten von Mauersteine

Klinker werden oberhalb der Sintergrenze gebrannt. Sie enthalten in der Regel nur wenige Poren und haben dementsprechend eine höhere Rohdichte (2.000 kg/m3).  Da Klinker eine Wasserabweisende Oberfläche haben, können sie bei einer mängelfreien Vermauerung als Regenschutzschicht in der Außenwandkonstruktion eingesetzt werden.                                                                                 Ihr Einsatz als Dampfbremse ist bei einer Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl (μ von 50 - 100 aus technischer Sicht nicht unbedingt empfehlenswert.                                                                                                          

Hintermauerziegel werden unterhalb der Sintergrenze gebrannt. Diese Ziegel können Wasser bzw. erhöhte Luftfeuchtigkeit gut aufnehmen und schnell wieder abgeben, so dass sie daher für die Einstellung eines gesunden Wohnklimas als gut geeignet eingeschätzt werden.

Vormauerziegel werden ebenfalls unterhalb der Sintergrenze gebrannt, zeichnen sich aber durch eine höhere Rohdichte                     (1.400 bis 1.800 kg/m3) aus.


Eigenschaften

Rohdichte

700 - 2.400 kg/m3

Wärmeleitfähigkeit (λ)

0,39 W/m • K Hintermauerziegel
0,58 W/m • K Vormauerziegel
0,86 W/m • K Klinker

Verhalten gegenüber Feuchtigkeit

Schnelle Aufnahme und Abgabe von Wasser (Vor- und Hintermauerziegel), geringe Wasseraufnahme (Klinker), frostbeständig

Mechanische Eigenschaften

Hart, spröde

Thermisches Verhalten

Frostbeständig

Verhalten gegenüber Chemikalien

Beständig gegen Laugen und organischen Lösemitteln